Image

In der Psychologischen Studienberatung des Dezernats 2, Abteilung Student Lifecycle Services, suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt projektbefristet für 12 Monate in Teilzeit (29,87 Std./Wo. = 75,00 %) eine

Psychologische/psychosoziale Fachkraft (m/w/d) im Team der Psychologischen Studienberatung

Die Stelle wird eingerichtet, um ukrainischen Student:innen an der RUB ein traumaspezifisches psychosoziales Angebot zu machen und so die Integration ins Studium zu stützen. Die Stelle wird u. a. aus Projektmitteln des Lore-Agnes-Programms finanziert und ist in der Psychologischen Studienberatung (Dezernat 2, Abteilung Student Lifecycle Services) angesiedelt.

Umfang: Teilzeit
Dauer: befristet, 12 Monate
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 30.09.2022

Ihre Aufgaben:

  • Traumasensible, psychologische sowie psychosoziale Beratung und Begleitung ukrainischer Studentinnen der RUB, sowie Studierender der RUB, die vom Krieg betroffen sind, vornehmlich in ukrainischer Sprache
  • Konzeption, Durchführung und Evaluation von stabilisierenden, traumasensiblen Gruppenangeboten
  • Enge Zusammenarbeit mit dem International Office zur Entwicklung und Umsetzung von weiteren Angeboten für internationale Studierende mit psychischen Belastungen und in Multiproblemlagen
  • Enge Zusammenarbeit im Team der Psychologischen Studienberatung und Unterstützung von interkulturellen Formaten zum Empowerment von Studierenden
  • Kooperation mit dem Beratungsnetz der RUB, insbesondere Sensibilisierung, punktuelle Unterstützung und supervisorische Begleitung von Multiplikator:innen, welche die Zielgruppe in niederschwellige soziale Sicherungssysteme einbinden; ebenfalls Beratung und Begleitung bei der Inanspruchnahme bereits bestehender Angebote und Netzwerke der RUB
  • Erschließung des kommunalen Netzwerks; bei Bedarf Vermittlung ins Versorgungssystem (sozialrechtliche, soziale, psychosoziale Versorgung oder ambulante Traumatherapie)

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) bevorzugt mit psychologischer, psychosozialer oder sozialer Ausrichtung
  • Anerkannte Beraterausbildung im Umfang von mind. 300 Stunden (z. B. Systemische Beratung, Personenzentrierte/r Berater:in) und/oder Qualifikation in traumazentrierter Fachberatung oder Traumapädagogik bzw. traumatherapeutischer Stabilisierung
  • Kenntnisse des Hochschulsystems und der lokalen hochschulischen Beratungs- und Unterstützungsstrukturen
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit jungen Menschen in einem interkulturellen Umfeld und mit psychischen Belastungen oder Traumata, idealerweise von Menschen mit Fluchterfahrungen
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit, offen und wertschätzend auf neue Gesprächspartner:innen mit unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen zuzugehen
  • fließende Sprachkenntnisse in Deutsch/Englisch und Ukrainisch (jeweils mind. B2); Russisch und weitere Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Eigeninitiative, selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld
  • Möglichkeiten der ortsflexiblen Arbeit
  • einen Arbeitsplatz mitten in der lebendigen Metropolregion Ruhrgebiet mi ihren vielfältigen kulturellen Angeboten

Weitergehende Informationen:

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Weitere Informationen finden Sie hierzu unter: https://oeffentlicher-dienst.info/

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Frau Christina Kuhlmann, Tel.: +49 234 32 23860

Herr Mark Zeuch, Tel.: +49 234 32 22319

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1010 bis zum 30.09.2022 per E-Mail an folgende Adresse: student-lifecycle@uv.rub.de

Zurück zur Übersicht