Image

Der Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie der Fakultät für Psychologie sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die Dauer von
2 Jahren mit 39,83 Wochenstunden  (TVL E13)

Die Arbeitseinheit Entwicklungspsychologie beschäftigt sich mit der menschlichen Entwicklung in den ersten Lebensjahren. Die Forschungsschwerpunkte liegen auf der kognitiven und sozial-kognitiven Entwicklung, insbesondere auf Lernen und Gedächtnisprozessen. Die ausgeschriebene Stelle ist angesiedelt in einem durch das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) geförderten Projekt zur Rolle von Kontextfaktoren für die Entwicklung sozial-kognitiver Fähigkeiten im Säuglingsalter. Ziel des Projekts ist, mit Hilfe innovativer Methoden und einem kooperativen Ansatz eine systematische Betrachtung des Zusammenspiels von Befinden und Kognition im Säuglingsalter anzustoßen. Die Projektleitung liegt bei Prof. Dr. Sabine Seehagen (Ruhr-Universität Bochum) und Prof. Dr. Norbert Zmyj (TU Dortmund). Das Projekt wird in enger Kooperation mit dem Team des Lehrstuhls für Entwicklungspsychologie an der TU Dortmund durchgeführt.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 30.05.2022

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Verhaltensstudien mit Kleinkindern
  • Datenauswertung
  • Publikation von Studienergebnissen
  • Anleitung und Mitbetreuung von an dem Projekt mitarbeitenden Hilfskräften und Studierenden
  • Es besteht die Gelegenheit zu einer wissenschaftlichen Weiterqualifikation durch die Arbeit an einer kumulativen Habilitation.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (Master/Diplom) in Psychologie oder einem verwandten Fach (z. B. Cognitive Science)
  • Weit fortgeschrittene oder abgeschlossene Promotion im Bereich Psychologie, idealerweise im Bereich der Entwicklungspsychologie.
  • Großes Interesse an entwicklungspsychologischer Kleinkindforschung und grundlegende Kenntnisse in der empirischen Arbeit in diesem Bereich
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sehr gute methodische und statistische Kenntnisse
  • Idealerweise verfügen Sie über methodische Erfahrungen im Bereich eye-tracking und/oder Thermografie.
  • Neben den fachlichen Qualifikationen zeichnen Sie sich durch Freude im Umgang mit Kleinkindern und Eltern aus (und bringen idealerweise Vorerfahrung mit) sowie durch hohe Organisationsfähigkeit, die Bereitschaft zur Arbeit im Team und großes persönliches Engagement.

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld
  • gleitende Arbeitszeiten
  • die Möglichkeit, entwicklungspsychologische Forschung zu einem aktuellen Thema und unter Einbezug unterschiedlicher Methoden (Verhaltensbeobachtung, eye-tracking, Thermografie) durchzuführen

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr. Sabine Seehagen (Email: sabine.seehagen@rub.de; Tel.: 0234 32 22672)

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen unter der Angabe der ANR 491 (Motivationsschreiben mit Angabe zu Forschungsinteressen/-erfahrungen und wissenschaftlichem Werdegang, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Referenzen sowie zwei Publikationen) per Email in einer einzigen PDF-Datei bis zum 30.05.2022 an sabine.seehagen@rub.de.

Zurück zur Übersicht