Image

 Die ZWE CERES  sucht ab dem 01.11.2022 einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) befristet bis zum 31.12.2025 (Projektende) mit 39,83 Wochenstunden  (TVL E13)

Der SFB 1475 „Metaphern der Religion“ vereint religionswissenschaftliche, philologische und linguistische Forschungen zur Bedeutung von Metaphern für die religiöse Sinnbildung. Die Forschung erfolgt historisch-diachron sowie kulturell vergleichend.

Am SFB 1475 ist im Informationsinfrastrukturprojekt (INF) „Metapher-Basislager. Bereitstellung der gemeinsamen Datenbasis und Weiterentwicklung digitaler Forschungsmethoden für religiöse Metaphern“ die Stelle eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters / einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin (Doktorand:in oder PostDoc) zu besetzen. Das INF-Projekt baut die digitale Forschungsinfrastruktur des SFB auf und beteiligt sich an der konzeptionellen und methodischen Entwicklung. Das INF-Projekt ist u.a. für die Entwicklung bzw. Anpassung von korpus- und computerlinguistischen Tools sowie für die Einbindung computationeller Methoden, die von anderen Teilprojekten entwickelt werden.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: 01.11.2022
Bewerben bis: 15.10.2022

Ihre Aufgaben:

  • Koordination und Betreuung der annotationsbezogenen Aufgaben im SFB
  • Entwicklung bzw. Anpassung von korpuslinguistischen Tools zur manuellen und semi-automatischen Annotation, Suche, Visualisierung und Analyse
  • Integration computerlinguistischer Tools in die SFB-Toolbox
  • Schulung und Beratung aller SFB-Mitglieder
  • Koordinierung und Betreuung wissenschaftlicher Hilfskräfte

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Master-Studium (oder äquivalent) in Computerlinguistik, Korpuslinguistik, Digital Humanities oder einem verwandten Fach
  • Sehr gute Programmierkenntnisse
  • Erfahrung mit korpuslinguistischen Tools und Methoden
  • Erfahrung in interdisziplinären Forschungszusammenhängen
  • Erfahrungen mit historischen Textdaten
  • Erfahrungen mit Web-Technologien

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team
  • eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr
  • faire und flexible Arbeitszeiten

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtungen.

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch des Bewerbers (m,w,d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Frau Prof. Dr. Stefanie Dipper, Tel.: +49234 32 25112

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1047 bis zum 15.10.2022 per E-Mail an folgende Adresse: stefanie.dipper@rub.de

Zurück zur Übersicht