Image

Der Lehrstuhl für Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Juristischen Fakultät sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die Dauer von 2 Jahren mit 19,915 Stunden pro Woche (TV-L E13)

Der Lehrstuhl befasst sich mit Fragen des allgemeinen Zivilrechts, vor allem aber des deutschen und europäischen Arbeitsrechts. Zudem bildet das kirchliche Arbeitsrecht mit dem am Lehrstuhl angeschlossenen Institut einen Arbeitsschwerpunkt.

Umfang: Teilzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 18.12.2022

Ihre Aufgaben:

  • Zusammen mit anderen Mitarbeitern (m/w/d) des Lehrstuhls unterstützen Sie den Lehrstuhlinhaber in Forschung und Lehre. Sie begleiten Vorlesungen, Seminare, Vorträge und wissenschaftliche Veröffentlichungen und führen Arbeitsgemeinschaften durch. Gelegenheit zur Promotion wird gegeben. Die Arbeit an einer Dissertation wird im Rahmen der Arbeitsleistung ermöglicht und ist Bestandteil des Austauschverhältnisses. Ihre Arbeitsleistung besteht insofern zu einem Teil auch darin, für Ihre und an Ihrer Forschung zu arbeiten. Dazu nutzen Sie auch die Ressourcen des Lehrstuhls und der Fakultät.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über mindestens ein qualifiziertes Examen.
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Zivil-, Arbeits- und Sozialrecht bzw. sind bereit, sich entsprechend einzuarbeiten.
  • Idealerweise haben Sie auch ein Interesse am kirchlichen Arbeitsrecht. Vorkenntnisse hierzu werden nicht vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung,
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team,
  • eine offene Arbeitsatmosphäre,
  • faire Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten,
  • eine ausgeglichene Work-Life-Balance.

Weitergehende Informationen:

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach § 3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch des Bewerbers (m,w,d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Frau Barbara Werner, Tel.: +49234 32 28849
Frau Antje Reich. Tel.: +49234 32 22850

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1257 bis zum 18.12.2022 per E-Mail an folgende Adresse: ls-eu-arbeitsrecht@ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht