Image

Die Arbeitsgruppe Zelluläre Neurobiologie der Fakultät für Biologie und Biotechnologie sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Doktorand (m,w,d) für die Dauer von 3 Jahren mit 25,8895 Wochenstunden  (TV-L E13)

In der Arbeitsgruppe Zelluläre Neurobiologie ist im Rahmen der DFG-geförderten Forschungsgruppe 2795: "Synapses under Stress" eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Möglichkeit zur Promotion zu besetzen.

Für unser interdisziplinäres und engagiertes Team suchen wir einen Mitarbeiter (m,w,d) mit wissenschaftlicher Neugier, Eigeninitiative und Freude an anspruchsvollen, experimentellen Arbeiten.

Umfang: Teilzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 22.07.2022

Ihre Aufgaben:

  • Das Promotionsvorhaben ist Teil unseres Projektes „Impact and adaptation of glutamate receptor signaling in metabolic stress conditions“. Darin untersuchen wir, wie sich Engpässe in der zellulären Energieversorgung, wie sie z.B. in Schlaganfallsituationen auftreten, auf die Funktion ionotroper Glutamatrezeptoren auswirken. Im Rahmen des Projektes sollen u.a. bestehende Ansätze zur gezielten optischen Aktivierung von ionotropen Glutamatrezeptoren (siehe https://www.ruhr-uni-bochum.de/cellneuro/) genutzt werden, um zu untersuchen, wie verschiedene Glutamatrezeptorsubtypen und Synapsen auf eine kurzzeitige Inhibition des zellulären Stoffwechsels und die damit einhergehenden Veränderungen im Gewebe reagieren. Ein Fokus wird auf der Untersuchung nicht-kanonischer Signalleitungsprozesse von NMDA-Rezeptoren liegen, die nach neuesten Erkenntnissen zu erheblichen pathologischen Veränderungen führen.

    Für die in situ Untersuchungen werden v.a. elektrophysiologische Techniken (patch-clamp), moderne Imaging-Verfahren und maßgeschneiderte, chemo-optogenetische Methoden zum Einsatz kommen. Neben einem breiten Spektrum an state-of-the-art Methoden, stehen verschiedene lokale und internationale Kooperationspartner zur Verfügung. Das Projekt bietet somit ausgezeichnete Entwicklungschancen.

Ihr Profil:

  • Einstellungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie, Biochemie, Molekularen Medizin oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Vorausgesetzt werden eine sehr hohe Motivation für eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten, Teamfähigkeit und eine sehr gute Kenntnis der englischen Sprache
  • Ausdrücklich erwünscht sind Erfahrungen in den Bereichen Neurobiologie sowie Elektrophysiologie oder Fluoreszenzmikroskopie

Wir bieten:

  • eine offene Arbeitsatmosphäre
  • eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr
  • Bezahlung und sonstige Sozialleistungen nach dem TV-L

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Die Bewerbung sollte ein aussagekräftiges Motivationsschreiben, einen Lebenslauf, Zeugnisse (Master-, Bachelor-, Abiturzeugnis), sowie die Kontaktdaten von zwei Gutachtern für ein Empfehlungsschreiben in einer Datei enthalten.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Herr Prof. Dr. Andreas Reiner

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 731 bis zum 22.07.2022 per E-Mail an folgende Adresse: andreas.reiner@rub.de

Zurück zur Übersicht