Image

Der Lehrstuhl für Molekulargenetik und Physiologie der Pflanzen der Fakultät für Biologie und Biotechnologie sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) bis zum 14.07.2024 (Projektende), mit 25,8895 Wochenstunden  (TVL E13)

Am Lehrstuhl für Molekulargenetik und Physiologie der Pflanzen (Prof. Dr. Ute Krämer) an der Ruhr-Universität Bochum ist eine 65% Stelle TV-L E13 zum Thema „Biochemie der Funktion und Regulation von Nicotianamin-Synthasen” zu besetzten. Die/der erfolgreiche Kandidat/in wird in einer internationalen Arbeitsgruppe (www.ruhr-uni-bochum.de/mgpp/Seiten_dt/index_d.html) als Mitglied des DFG-finanzierten Fakultäts-übergreifenden Graduiertenkollegs MiCon (www.ruhr-uni-bochum.de/mikrobiologie/micon/) arbeiten. In diesem Promotionsprojekt werden biochemische und molekularbiologische Methoden eingesetzt, um die Funktionsweise der Nicotianamin-Synthase aufzuklären. Dieses Enzym kommt in Pflanzen und filamentösen Pilzen vor und spielt eine zentrale Rolle im Haushalt essenzieller Nährstoffe (Eisen, Zink) sowie in natürlich vorkommenden evolutionären Anpassungen an Schwermetall-belastete Böden (www.micon.ruhr-uni-bochum.de/micon/mam/pdfs/micon_abstract_kraemer_2018_02_12.pdf).

Umfang: Teilzeit 
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 31.05.2022

Ihre Aufgaben:

  • Im Projekt stehen als biologische Systeme Pflanzen, filamentöse Pilze und E. coli (als Expressionssystem) im Vordergrund. Die eingesetzten Methoden sind etabliert und beinhalten beispielsweise PCR-basierte Klonierungen, heterologe Expression, Positions-spezifische in vitro Mutagenese und andere moderne molekularbiologische Techniken, Proteinreinigung, Immuno-Detektion und -Lokalisation, Protein-Protein-Interaktionstests, Proteinaktivitätsmessungen, HPLC-Analytik, phänotypische Assays, in silico Sequenzanalysen und die Strukturmodellierung. Das Graduiertenkolleg MiCon beinhaltet ein auf den individuellen Bedarf zugeschnittenes Trainingsprogramm, und es bietet als interdisziplinäres Netzwerk herausragende Möglichkeiten für eine flexible und zunehmend selbständige Entwicklung des eigenen wissenschaftlichen Projekts.

Ihr Profil:

  • Wir suchen Kandidaten (m,w,d) mit Kenntnissen und Laborerfahrung in Proteinbiochemie und Molekularbiologie. Kenntnisse in Strukturbiologie und in der chemischen Analytik organischer Moleküle sind von Vorteil..

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • eine qualifizierte Einarbeitung
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team
  • eine agile Arbeitsweise
  • gleitende Arbeitszeiten

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Frau Bianca Horstmann, Tel.: +49234 32 28004

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 477 bis zum 31.05.2022 per E-Mail an folgende Adresse: mgpp@rub.de

Zurück zur Übersicht