Image

Für den Fachbereich "Digitalisierung und berufliche Bildung" des Instituts für Arbeitswissenschaft suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (10 Std./Wo) eine

studentische Hilfskraft (m/w/d)

Was erwartet Sie?

• Wie künstliche Intelligenz (KI) junge Menschen bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven und der Planung ihrer Karriere am besten unterstützen kann, erforscht ein europäisches Team unter Leitung des Instituts für Arbeitswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Mit Hilfe der Lernplattform sollen Jugendliche mit Mento-ren aus mehreren EU-Ländern (u.a. Finnland, Italien, Griechenland, Spanien, Ungarn, Deutschland und Bulgarien) in Kontakt treten können und einen individuellen persönli-chen Entwicklungsplan für zukünftige Karriereschritte erarbeiten können.
• Durch die Nutzung von ausgewählten KI tools wie Chatbots, adaptive Lernsysteme sowie fallbasierte Empfehlungssysteme in der Lernplattform soll der Feedbackprozess zwischen den Jugendlichen (Mentee) sowie den internationalen Mentoren und Experten verbessert und so die praxisnahe Kompetenzentwicklung und -förderung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung unterstützt werden.
• Im EU-Projekt „Career Intelligence“ wird ein Qualifizierungs- bzw. Kompetenzentwicklungsprogramm u.a. in Form von digitalen Selbstlernmodulen für Akteure im Bereich der beruflichen Bildung konzipiert. Diesen soll das Kennenlernen der Herausforderungen der digitalen Transformation und die Förderung und praxisnahe Anwendung fortgeschrittener digitaler Kompetenzen ermöglicht werden.
• Sie erhalten einzigartige Einblicke in die Arbeit eines erfolgreichen, innovativen und renommierten EU-Projekts, arbeiten mit Experten aus sieben EU-Ländern zusammen und erwerben Kompetenzen im agilen Projektmanagement.
• Das im EU-Projekt „Career Intelligence“ Lernkonzept sowie die Weiterentwicklung der entsprechenden Lernplattform leisten einen Beitrag zur Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa.
• Das EU-Projekt „Career Intelligence“ ist ein Nachfolgeprojekt der drei erfolgreichen EU-Projekten „Karriere 4.0“, „Job Developer“ und „Enterprise+“. Sowohl das Projekt „Karriere 4.0“ als auch das Projekt „Enterprise+“ wurden von der EU als Best Practice-Projekte ausgezeichnet. Letzteres wurde neben weiteren ca. 180 beantragten und umgesetzten Projekte bzw. Projekt¬ideen besonders hervorgehoben. Unter den zehn besten Projekten der letzten drei Jahre belegte es den ersten Platz.
• Weitere Info. siehe aktuelle Pressemitteilung: https://news.rub.de/presseinformationen/wissenschaft/2022-08-18-projektstart-career-intelligence-fuer-junge-erwachsene)

Umfang: Teilzeit
Dauer: 6 Monate mit der Option der Verlängerung, Projektende 30.11.2024
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 13.10.2022

Ihre Aufgaben:

  • Sie wirken an der Entwicklung eines top-aktuellen, praxisnahen internationalen Pro-gramms zur beruflichen Kompetenzentwicklung vor dem Hintergrund des digitalen Wandels in sieben EU-Ländern (Spanien, Italien, Griechenland, Ungarn, Deutschland, Finnland, Bulgarien) mit renommierten Universitäten u.a. aus Finnland, Italien und Griechenland mit, unterstützt durch das Forschungsteam. Grundlage dafür sind die neu-esten Forschungsergebnisse und empirischen Studien in diesem Bereich.
  • Sie unterstützten das Forschungsteam unter Anleitung der Projektleitung bei der Konzi-pierung und Weiterentwicklung einer innovativen, interaktiven, digitalen Lernplattform, einschließlich Videos und kurze Lerneinheiten zu ausgewählten Themen.
  • Sie sind an professionellen Marketingaktivitäten inklusive der graphischen Aufarbeitung von Informationsmaterialien und Präsentationsunterlagen sowie der Gestaltung der Homepage beteiligt.
  • Sie nehmen unter Anleitung an empirischen Studien zu den oben genannten Themen teil.

Ihr Profil:

  • Studium der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaft z.B. mit dem Schwerpunkt Human Resource Management/Personalentwicklung/Internationalen Management oder Studium der (Wirtschafts-)Psychologie o.ä.
  • Interesse an der Gestaltung von sozialen Medien, z.B. erste Erfahrungen in der Entwick-lung von Videos sind erwünscht
  • Engagement, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, selbstständige Arbeitsweise, Offenheit für disziplinübergreifendes Denken
  • Gute Englischkenntnisse sind erwünscht

Wir bieten:

  • eine qualifizierte Einarbeitung
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team
  • eine agile Arbeitsweise
  • eine offene Arbeitsatmosphäre
  • faire und flexible Arbeitszeiten

Weitergehende Informationen:

Die Beschäftigung erfolgt als studentische Hilfskraft und richtet sich nach § 6 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG).
Der Stundensatz beträgt bei Erfüllung der ausgeschriebenen Voraussetzungen 12,10 € (SHK).

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr. Martin Kröll, Tel.: +49 234 32 23293

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1078 bis zum 13.10.2022 per E-Mail an folgende Adresse: martin.kroell@rub.de

Zurück zur Übersicht