Image

Der Lehrstuhl für Massivbau der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die Dauer von 3 Jahren mit 39,83 Wochenstunden  (TVL E13)

Der Lehrstuhl für Massivbau forscht seit über 50 Jahren an Konstruktionen aus Beton. Die Forschungsthemen und -methoden sind theoretischer wie experimenteller Natur und entstammen der Grundlagen- und Anwendungsforschung mit dem Fokus auf Brücken und Tunnel. Schwerpunkte bilden das leichte Bauen mit Beton, optimierungsgestützte Entwurfs- und Bemessungskonzepte, modulare Fertigungen, lebensdauerorientierte Entwurfsmethoden und die Rehabilitation, Temperaturinduktionen sowie der Stahlfaserbeton.

Am Lehrstuhl für Massivbau der Ruhr-Universität ist die Stelle einer/s wissenschaftlichen Mitarbeiterin/s (m/w/d) in Vollzeit (zurzeit 39,83 Std./Woche) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Aufgabe umfasst im Wesentlichen die wissenschaftliche Bearbeitung eines DFG-geförderten Forschungsprojektes im Bereich Zustandsbewertung und -prognose von gealterten Brückenbauwerken im Rahmen eines interdisziplinären Großforschungsverbunds. Ziel ist es, durch die Messung hochaufgelöster Dehnungsfelder innere Schäden im Beton zu detektieren. So sollen beispielsweise Spanngliedbrüche anhand der Dehnungsänderung an der Bauteiloberfläche sichtbar werden. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 06.06.2022

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Analysen zum Erhalt von Brücken
  • Entwurf, Auslegung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetonbauteilen
  • Durchführung von Finite-Elemente-Berechnungen
  • Planung und Begleitung experimenteller Untersuchungen im Labor
  • Mitarbeit in einem disziplinübergreifenden Großforschungsvorhaben
  • Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Berichte

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) im Studiengang Bauingenieurwesen mit Vertiefung im Konstruktiven Ingenieurbau und überdurchschnittlichen Studienleistungen im Massivbau bzw. vergleichbare Leistungen sowie eine Affinität zur Mathematik und Mechanik
  • Geübter Umgang mit einschlägiger Berechnungs- bzw. Bemessungssoftware (z. B. Ansys, Abaqus, Sofistik, MATLAB)
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Motivation, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
  • Vertiefte Erkenntnisse im Bereich des Konstruktiven Ingenieurbaus und erste praktische Erfahrungen in der Experimentalforschung sind wünschenswert

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Die ausgeschriebene Stelle bietet die Möglichkeit zur Erlangung der Promotion (Dr.-Ing.).

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Dr.-Ing. David Sanio, Tel.: +49234 32 26065

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (inkl. relevanter Abschluss- und Arbeitszeugnisse) senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail im PDF-Format als eine Datei bis zum
06.06. 2022 unter der Angabe der ANR 516 an Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Mark (massivbau@rub.de). Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr.-Ing. David Sanio (Telefon-Nr.: 0234/32 26065, E-Mail: david.sanio@rub.de).

Zurück zur Übersicht