Image

Fakultät für Geowissenschaften:
Lehrstuhl für Sedimentäre Geochemie,  Sedimentäre Geochemie


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit (39,83 Std./Woche) eine*n

Mechatroniker*in (Bachelor/Master), Dipl. Ingenieur*in Elektronik (FH) oder vergleichbar

Das Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik hat den Auftrag, multidisziplinäres Wissen zu schaffen und weiterzugeben, wobei der Schwerpunkt auf den verschiedenen Bereichen der Geowissenschaften liegt und sowohl die angewandte als auch die Grundlagenforschung sowie die Lehre im Mittelpunkt stehen.

Zum Aufgabengebiet gehört die technische Betreuung vorhandener wissenschaftlicher Großgeräte, deren Wartung, Fehlersuche und Reparatur. Derzeit vorhandene Geräte sind unter anderem diverse Massenspektrometer für Feststoffe, Flüssigkeiten und Gasproben sowie Röntgengeräte, Elektronenstrahlmikrosonde, Rasterelektronenmikroskope, Vakuumsysteme und vieles mehr. Für die Forschung am Institut werden immer wieder Messverfahren optimiert oder auch ganz neu entwickelt, was den Aufbau neuer Anlagen erfordert, die am Markt so nicht erhältlich sind. Sie sollen diese Anlagen in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Personal am Institut als Eigenbau konzipieren und aufbauen. Hierbei können unter anderem Laser, Hochvakuumtechnik und gefährliche Chemikalien zum Einsatz kommen. Sie sind vornehmlich für die entsprechende Sicherheit beim Aufbau und Betrieb dieser Anlagen verantwortlich. Die Konstruktion, Fertigung und Programmierung elektronischer Geräte, die Implementierung von Steuerungssoftware sowie die Weiterentwicklung etwa durch erhöhte Automatisierung erfordern ein hohes Maß an Sachverstand, Selbständigkeit und Sorgfalt. All die komplizierten Maschinen, Apparaturen und Gerätschaften inklusive der Eigenbauten sind im Hinblick auf geltende Sicherheitsbestimmungen regelmäßig zu prüfen und gegebenenfalls zu warten. Qualitätsanforderungen für die Messungen müssen sichergestellt werden, was auch eigenständige Messungen und Datenauswertung erfordert. Ausfallzeiten aufgrund von Defekten sind durch zeitnahe Fehlersuche und Reparatur zu minimieren, um Verzögerungen von Abschlussarbeiten und Forschungsprojekten zu minimieren.

Umfang: Vollzeit
Dauer: unbefristet,
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Bewerben bis: 30.06.2024

Ihre Aufgaben:

  • Erweiterung der Mechatronik, Elektronik und IT-Werkstatt am Institut
  • Technische Betreuung vorhandener wissenschaftlicher Großgeräte, deren Wartung, Fehlersuche und Reparatur.
  • Weiterentwicklung bestehender Anlagen etwa durch erhöhte Automatisierung
  • Konzeption und Aufbau neuer Anlagen erfordert, die am Markt so nicht erhältlich sind

Ihr Profil:

  • Mechatroniker*in (Bachelor/Master), Dipl.-Ingenieur*in (FH) oder erfolgreich abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Elektrotechnik (Bachelor/Master) oder vergleichbar
  • Vertiefte Kenntnisse und Erfahrung bei Pneumatik, in der Vakuumtechnik, Schaltungssteuerung, Signalübertragungstechnik, sowie Programmierung (z.B. LabVIEW)
  • Hoher technischer Sachverstand und Richtlinienkenntnis
  • Hohe Motivation für selbständiges Arbeiten
  • Gute Englischkenntnisse für die Kommunikation mit den internationalen Wissenschaftlern sind zwingend erforderlich

Wir bieten:

  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Ein abwechslungsreiches Sportangebot mit rund 100 Sportarten und universitätseigenem Fitnessstudio
  • Vergünstigungen für Fahrradverleihsysteme und Fahrradkäufe
  • 30 Tage Urlaub/Jahr
  • Freistellung mit Gehalt am Heiligabend und Silvester
  • Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung, Möglichkeiten der ortsflexiblen Arbeit (mobile Arbeit und Telearbeit), Zusammenarbeit in einem engagierten und wertschätzenden Team, Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum ist erst vor wenigen Jahren in ganz neue Gebäude eingezogen. Das Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik in Bochum verfügt über eine breite Ausstattung an technischen Geräten, die ständig weiterentwickelt werden, um wissenschaftliche Ziele zu erreichen. Ihre technische Expertise ist für den Erfolg der Ziele verschiedener Arbeitsgruppen am Institut entscheidend.

In diesem modernen, vielfältigen und dynamischen Umfeld ist explizit auch Raum für eigene Initiativen und Projekte. Es wird erwartet das der/die Mitarbeitende sich aktiv mit seinem Fachwissen und kreativen Ideen einbringt um wissenschaftliche Ziele zu erreichen. Gleichzeitig unterstützen wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld.

Weitergehende Informationen:

Die Beschäftigung erfolgt im Angestelltenverhältnis und richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TV-L. Weitere Informationen finden Sie hierzu unter: https://oeffentlicher-dienst.info/

Bitte beachten Sie, dass nur Bewerbungen berücksichtigt werden können, bei denen die Unterlagen vollständig sind (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse).

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpersonen für weitere Informationen:

Daniel Herwartz , Tel.: +49 234 32 22307

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 3359 bis zum 30.06.2024 über unser Online-Bewerbungsportal

Online-Bewerbung
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung