Image

Der Lehrstuhl für Automatisierungstechnik der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Wiss. Mitarbeiter*in (m/w/d) in der Automatisierungstechnik für die Dauer von 3 Jahren mit 39,83 Wochenstunden  (TV-L E13)

Wir bauen die Forschungsfelder „Autonome mobile Roboter“, „Steuerung der Energieverteilung“ und „KI-basierte Automatisierung“ auf. Gemeinsam mit Forschungspartnern in der Industrie forschen wir daran, wie Abläufe einfacher und effizienter gemacht werden können und wie Energie und Ressourcen optimal verteilt werden können.

Sie erforschen, wie technische Systeme einfacher, besser und sicherer gesteuert werden können. Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Kooperationsprojekts mit der RWTH Aachen erforschen Sie dafür Methoden, mit denen die Spezifikation einer Steuerung auf gewünschte Eigenschaften untersucht werden kann. In Kooperationsprojekten mit der Industrie wenden Sie Ihre Methoden auf Steuerungen für Abläufe in automatisierten Anlagen und für autonome mobile Systeme an. Dadurch ermöglichen Sie den sicheren Betrieb und erleichtern die Neu- und Umprogrammierung von technischen Systemen.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 01.07.2024

Ihre Aufgaben:

  • Modellierung mit automatisierten Abläufen mit der Spezifikationssprache GRAFCET
  • Weiterentwicklung von Analysemethoden
  • Erforschung einer Methode zur automatisierten Fehlerbehebung
  • Entwicklung von Software zur Implementierung der Methoden
  • Anwendung der Methoden auf praktische Anwendungen der Industriepartner
  • Erstellung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Ihr Profil:

  • Ingenieurwissenschaftliches Master-Studium mit Schwerpunkt Informationstechnik oder vergleichbar, mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen
  • Wissenschaftliche Neugier und das Interesse, systematisch die beste Lösung zu finden
  • Solide Kenntnisse in mindestens einer objektorientierten Programmiersprache
  • Kenntnisse formaler Modelle und Methoden wie Zustandsautomaten, Petri-Netze oder GRAFCET
  • Beherrschung der deutschen Sprache mindestens auf Niveau C1, Englisch-Kenntnisse mindestens auf Niveau B2

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld
  • sonstige Sozialleistungen nach dem TV-L
  • fachliche und methodische Unterstützung auf dem Weg zur Promotion zum Dr.-Ing.

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch der sich bewerbenden Person (m/w/d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats. https://www.wpr.ruhr-uni-bochum.de/

Informationen zum TVL finden Sie unter: https://oeffentlicher-dienst.info/

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr.-Ing. Alexander Fay, Tel.: +49234 32 24071

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 3372 bis zum 01.07.2024 per E-Mail an folgende Adresse: office-aut@ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht