Image

In der Fakultät für Philologie der RUB ist im Romanischen Seminar zum 01.04.2023 eine W2-Professur für „Romanische Philologie, insbesondere französische und italienische Sprachwissenschaft“ zu besetzen.

W2-PROFESSUR FÜR „ROMANISCHE PHILOLOGIE INSBESONDERE FRANZÖSISCHE UND ITALIENISCHE SPRACHWISSENSCHAFT“ (M/W/D)

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll in Forschung und Lehre das Fachgebiet in seiner ganzen Breite vertreten und sich an den nationalen und internationalen Studiengängen im Bereich B.A., M.A. und M.Ed. sowie im Master-Studiengang „Empirische Mehrsprachigkeitsforschung“ beteiligen. Im Bereich Forschung werden eine Mitwirkung im internationalen Forschungsschwerpunkt „Migration und (empirische) Mehrsprachigkeit“ sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in Forschungsverbünden der Fakultät und der Universität erwartet. Darüber hinaus ist Offenheit für kulturwissenschaftliche Fragestellungen erwünscht.

Positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie der Nachweis besonderer Eignung für die akademische Lehre werden ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

Umfang: Vollzeit
Dauer: unbefristet
Beginn: 01.04.2023
Bewerben bis: 15.10.2022

Weiterhin werden erwartet:

  • ein hohes Engagement in der Lehre;
  • die Bereitschaft zu interdisziplinärem wissenschaftlichem Arbeiten;
  • die Bereitschaft und nachgewiesene Fähigkeit, drittmittelgeförderte Forschungsprojekte einzuwerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Kopien der Zeugnisse/Urkunden, Schriftenverzeichnis bzw. Publikationsliste, Nachweise besonderer Eignung für die akademische Lehre, Lehrveranstaltungsverzeichnis, Angaben der Forschungsinteressen, Auflistung eigener Drittmitteleinwerbungen) richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form unter Angabe der ANR 1044 bis zum 15.10.2022 an den Dekan der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität (dekanat-philologie@rub.de).


Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reform-orientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammen-arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Zurück zur Übersicht