Image

Der Lehrstuhl für Theoretische Chemie der Fakultät für Chemie und Biochemie sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Doktoranden (m/w/d) mit 66% oder Postdoc (m/w/d) mit 100% für 3 Jahre (TVL E13)

The Quantum Chemistry Group Unsere Gruppe arbeitet an einer Reihe von Projekten, die sich mit der genauen Beschreibung der Wechselwirkungen zwischen Molekülen und Molekülen mit Oberflächen, Lösungsmitteln und elektrischen oder magnetischen Feldern (d.h. Spektroskopie) sowie mit der genauen Reaktions- und Aktivierungsenergie für Anwendungen in der heterogenen Katalyse und Reaktionskinetik befassen.

In der Arbeitsgruppe Quantenchemie ist ab sofort eine Stelle als wiss. Mitarbeiter (m,w,d) je nach vorhandener Qualifikation als Doktorand mit 66% oder als Postdoktorand mit 100% für 3 Jahre zu besetzen. Der Kandidat (m,w,d) soll ein DFG-gefördertes Projekt zur theoretischen Modellierung von heterogen katalysierten Reaktionen auf Kobalt-Eisen-Spinell-Oberflächen bearbeiten. Das Projekt ist im Bereich der Theoretisch Anorganischen Chemie angesiedelt und wird in enger Kooperation mit Partnern in der Anorganisch-Theoretischen Chemie, der Technischen Chemie und der Physikalischen Chemie durchgeführt werden. Es ist Teil des Sonderforschungsbereiches / Transregio 247 (https://www.uni-due.de/sfbtrr247).

Umfang: Teilzeit/Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 13.02.2023

Ihre Aufgaben:

  • Gegenstand des quantenchemischen Projektteils ist die Entwicklung von Embedding-Methoden mit implizierter Berücksichtigung von Solvation und deren Anwendung auf die Untersuchung der Reaktionswege und die Berechnung von Reaktions- und Aktivierungsenergien für die Alkoholoxidation.

Ihr Profil:

  • Es wird ein Kandidat (m,w,d) mit einem Master bzw. Promotion in Chemie, Physik oder verwandtem Fach gesucht, der Erfahrung mit quantenchemischen Programmpaketen hat. Es werden gute Kenntnisse in Theoretischer Chemie, insbesondere Dichtefunktionaltheorie und Coupled-Cluster-Methoden, und Grundkenntnisse bzw. Erfahrung in UNIX/Linux , Skript- und Programmiersprachen benötigt. Darüber hinaus werden Kenntnisse über die Verfahren zur Berechnung von Aktivierungs- und Reaktionswegen erwartet.

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Möglichkeiten der ortsflexiblen Arbeit
  • ein vergünstigtes Jobticket

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch des Bewerbers (m,w,d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Christof Hättig, Tel.: +49234 32 28082

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1527 bis zum 13.02.2023 per E-Mail an folgende Adresse: christof.haettig@rub.de

Zurück zur Übersicht