Image

Der Lehrstuhl für Digitale Kommunikationssysteme der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt vier

Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) für die Dauer von 2 Jahren mit 39,83 Wochenstunden  (TVL E13)

Der Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls für Digitale Kommunikationssysteme, ist die Informationserfassung und -verarbeitung sowie die Charakterisierung grundlegender Grenzen hinsichtlich Zuverlässigkeit, Latenz und spektraler Effizienz störungsbegrenzter, kognitiver und cloudgestützter Kommunikationssysteme.

Tätigkeiten in der Forschung (experimentell/analytisch) auf dem Gebiet drahtloser Kommunikationsnetzwerke, insbesondere in der Ausnutzung moderner Methoden der Signalverarbeitung und des Maschinellen Lernens zur Entwicklung neuartiger Sicherheitsprimitive basierend auf dem Konzept der Physical Layer Security. Erstellung und Einreichung von Publikationen auf Konferenzen sowie Präsentation von Forschungsergebnissen auf internationalen Kongressen, vor Auftraggebern und internationalen Forschungspartnern. Des Weiteren gehören die Bearbeitung von Drittmittelprojekten öffentlicher oder privater Auftraggeber sowie die Unterstützung bei anderen Aufgaben des Lehrstuhls, beispielsweise der Erstellung von Forschungsanträgen (z.B. an die DFG oder an die EU), ebenfalls zum Aufgabenbereich.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 23.05.2022

Ihre Aufgaben:

  • Tätigkeiten in der Forschung (experimentell/analytisch) auf dem Gebiet drahtloser Kommunikationsnetzwerke
  • Bearbeitung von Drittmittelprojekten
  • Erstellung und Einreichung von Publikationen
  • Präsentation von Forschungsergebnissen
  • Unterstützung Erstellung von Forschungsanträgen

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium in einem der folgenden Bereich: Elektrotechnik, Informatik oder Mathematik
  • eine hohe Leistungsbereitschaf
  • Interesse an theoretischer Arbeit mit anschließender Verifikation in einem Testbed (Hardware/Software)
  • sowie gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • eine qualifizierte Einarbeitung
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr
  • faire Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr.-Ing. Aydin Sezgin, Tel.: +49234 32 29849

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 533 bis zum 23.05.2022 per E-Mail an folgende Adresse: aydin.sezgin@rub.de

Zurück zur Übersicht