Image

Das Institut für archäologische Wissenschaften der Fakultät für Geschichtswissenschaften sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Wiss. Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Dauer von 12 Monaten, davon 10 Monate mit 21,9065 und 2 Monate mit 39,83 Wochenstunden  (TV-L E13)

Das Institut für Archäologische Wissenschaften befasst sich mit der kompletten Bandbreite der archäologischen Forschung und legt größten Wert auf umfangreiche Lehre, interdisziplinäre Zusammenarbeit und eine Verzahnung von Geistes- und Naturwissenschaft.

Sie begleiten die Lehrgrabung der UFG und arbeiten diese anschließend wissenschaftlich auf.

Umfang: Vollzeit / Teilzeit 
Dauer: befristet
Beginn: schnellstmöglich
Bewerben bis: 17.06.2024

Ihre Aufgaben:

  • Mitplanung, Betreuung und Begleitung der Lehrgrabung in Österreich
  • Anleitung und Betreuung Studierender
  • Übernahme von Grabungstätigkeiten
  • wissenschaftliche Begleitung und Aufarbeitung der Grabung

Ihr Profil:

  • Abgeschlossener MA in Ur- und Frühgeschichte
  • gute Kenntnisse der Montanarchäologie
  • gute Kenntnisse der Feuchtbodenarchäologie
  • Kenntnisse der vorgeschichtlichen Metallzeiten
  • umfassende Grabungserfahrung im relevanten Bereich

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • eine agile Arbeitsweise
  • faire und flexible Arbeitszeiten

Weitergehende Informationen:

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch der sich bewerbenden Person (m/w/d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats. https://www.wpr.ruhr-uni-bochum.de/

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach § 3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Informationen zum TV-L finden Sie unter: https://oeffentlicher-dienst.info/

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr. Thomas Stöllner, Tel.: +49234 32 28075

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 3287 bis zum 17.06.2024 per E-Mail an folgende Adresse: arch-wissenschaften@rub.de

Zurück zur Übersicht