Image

Für die AG Schulforschung des Instituts für Erziehungswissenschaft der Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (5-12 Std./Wo) eine

wissenschaftliche Hilfskraft (WHB) (m/w/d)

Sie unterstützen uns in einem von der Auridis Stiftung und Stiftung Lernen durch Engagement geförderten Forschungsprojekt zur wissenschaftlichen Begleitung des Programms Lernen durch Engagement an Grundschulen (Projektleitung: Dr. Matthias Forell; wissenschaftliche Mitarbeit: Jörg Korte, M.A.). Ziel der Begleitforschung ist die Analyse der didaktischen Ausgestaltung sowie der pädagogischen Wirksamkeit des Programms. Besonders berücksichtigt werden dabei Fragen der Bildungsgerechtigkeit, Übergangspraktiken in den Sekundarbereich und berufsbezogene Haltungen der beteiligten Lehrpersonen.

Umfang: Teilzeit
Dauer: 1 Jahr
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 26.08.2022

Ihre Aufgaben:

  • Literaturrecherche und Exzerpte
  • Sichtung von Dokumenten und kriteriengeleitete Aufarbeitung von Fortbildungsprogrammen sowie von schulischen Profilen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung qualitativer Interviews
  • Allgemeine Textbearbeitungs- und Präsentationserstellungsaufgaben mit MS Word und MS PowerPoint

Ihr Profil:

  • derzeit Student*in eines Masterstudiengangs (Lehramtsstudium [M.Ed.], Studienfach Erziehungswissenschaft [M.A.] oder vergleichbar), Bachelorabschluss
  • Selbstständiges, zuverlässiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Team- und Kooperationsfähigkeit, Offenheit und Kontaktfreude
  • sicherer Umgang mit der deutschen Sprache und mindestens gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit MS-Word und MS-PowerPoint, ggf. Grundkenntnisse in MS-Excel oder anderen Programmen
  • Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der qualitativen Forschung und in erziehungswissenschaftlichen Themengebieten, insbesondere rund um Bildungs(un)gerechtigkeit im deutschen Schulsystem, Bildungsübergängen sowie der Professionalisierung von Lehrpersonen

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld
  • Wir sind eine Arbeitsgruppe, die auf Kommunikation, Kooperation und Unterstützung setzt

Weitergehende Informationen:

Die Beschäftigung erfolgt als studentische/wissenschaftliche Hilfskraft und richtet sich nach § 6 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG).
Der Stundensatz beträgt bei Erfüllung der ausgeschriebenen Voraussetzungen 13,60 € (WHB). Ab dem 01.10.2022 gelten die neue Stundensätze 14,00 € (WHB).

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Jörg Korte, Tel.: +49 234 32 21899

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 919 und dem Betreff „Hilfskraft Lernen durch Engagement“ bis zum 26.08.2022 per E-Mail an folgende Adresse: joerg.korte@rub.de

Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Gesamtdatei mit einem kurzen Motivationsschreiben von ca. einer halben, höchstens aber einer Seite (auf ein klassisches Anschreiben können Sie gerne verzichten) und Ihrem Lebenslauf sowie ggf. projektbezogene Vorarbeiten und Zeugnisse/Notenspiegel unter Angabe des voraussichtlichen Zeitpunktes des Abschlusses Ihres Masterstudiums.

Zurück zur Übersicht