Image

Die Stabsstelle für Diversität und Antidiskriminierung sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Awareness- und Präventionsprojekt „Unser Campus“ für die Dauer von 2 Jahren mit 19,915 Wochenstunden  (TVL E12/13)

Der Stabsstelle für Diversität und Antidiskriminierung ist die campusweite Antidiskriminierungsstelle der RUB zugehörig, die zusätzlich zu Beratungs- und Informationsaufgaben durch die Beauftragte für Diversität und Antidiskriminierung auch an der Entwicklung von Maßnahmen und Strategien gegen Diskriminierung beteiligt ist.

„Unser Campus“ ist ein Projekt gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt und ihre intersektionalen Verschränkungen der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation mit dem Akademischen Förderungswerk und ist in der Antidiskriminierungsstelle angesiedelt. Ziele des Projektes sind die Sensibilisierung und Wissensvermittlung sowie Gewaltprävention auf dem Campus und den benachbarten Wohnheimen durch die Entwicklung einer hochschulweiten Kampagne und von themenspezifischen Veranstaltungen.

Umfang: Teilzeit 
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 19.12.2022

Ihre Aufgaben:

  • Fachlich-inhaltliche Koordinierung des Projekts
  • Entwicklung einer hochschulweiten Kampagne in Kooperation mit dem AKAFÖ und ggf. der Stadt Bochum
  • Lehrveranstaltungs- und Eventplanung sowie Durchführung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Inhaltliche Planung und Weiterkonzeption des Projektes
  • Netzwerksarbeit mit unterschiedlichen Hochschulgruppen und -akteur*innen
  • Evaluation der Projektziele

Ihr Profil:

  • Master- oder Diplomabschluss vorzugsweise in einer sozial-, kommunikations- oder geisteswissenschaftlichen Disziplin
  • Erfahrungen im Themenfeld Sexismus und sexualisierte Gewalt; fachliche Kenntnisse im Bereich Intersektionalität wünschenswert
  • Erfahrungen in Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisationsfähigkeit und Erfahrungen im Projektmanagement
  • Erfahrungen in Veranstaltungsplanung und -durchführung
  • Kenntnisse von Hochschulstrukturen von Vorteil
  • Erfahrungen in Projektevaluation wünschenswert
  • Fähigkeit zur zielgruppenspezifischen Ansprache

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • eine offene Arbeitsatmosphäre
  • Möglichkeiten der ortsflexiblen Arbeit
  • faire Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Weitergehende Informationen:

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch des Bewerbers (m,w,d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach § 3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Michalina Trompeta, Tel.: +49234 32 26110

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1353 bis zum 19.12.2022 per E-Mail an folgende Adresse: michalina.trompeta@rub.de

Zurück zur Übersicht