Image

Das Zentrum für Medizinische Lehre der Medizinischen Fakultät sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt 1,5

Wiss. Mitarbeiter*innen (m/w/d) für die Dauer von 3 Jahren mit max. 39,83 Wochenstunden (Stellenumfang nach Wunsch aufteilbar) (TV-L E13)

Das Zentrum für Medizinische Lehre plant und koordiniert die Entwicklung und Weiterentwicklung der Studiengänge der Medizinischen Fakultät und medizinischer Berufe einschließlich der Curricula und Prüfungsformate. Es nimmt Aufgaben in Lehre, Forschung und Entwicklung und im Dienstleistungsbereich wahr, die die medizinische Aus-, Fort- und Weiterbildung betreffen.

Es werden Projekte im Bereich Medizindidaktik, Interprofessionelle Lehre, Simulationsunterricht und Simulationspersonenprogramm bearbeitet.

Umfang: Teilzeit Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 30.10.2023

Die Stellen sind für folgende Projekte/Aufgaben zu besetzen:

  • 1. Medizindidaktik
    - Weiterentwicklung des Bochumer Medizindidaktik-Programms MeDiBo
    - Entwicklung, Erprobung und wissenschaftliche Absicherung von Schulungsmethoden und -materialien
    - eigenständige Durchführung medizindidaktischer Schulungen
  • 2. Interprofessionelle Lehre
    - Eigenverantwortliche Weiterentwicklung interprofessioneller Lehr- und Lernformate
    - Entwicklung, Erprobung und wissenschaftliche Absicherung von Schulungsmethoden und -materialien zur interprofessionellen Kompetenzentwicklung
    - Begleitung der curricularen Implementierung von interprofessionellen Lehreinheiten
  • 3. Simulationsunterricht und Simulationspersonenprogramm
    - Erarbeitung simulationsgestützter Lehrformate sowie Mitwirkung bei der Planung und Umsetzung von Simulationsunterricht 
    - Aufbau eines Simulationspersonenprogramms zur Unterstützung von Lehre und Prüfungen
    - Koordination der Ausbildung und Betreuung von studentischen Tutorinnen und Tutoren zum Training ärztlicher Fertigkeiten
  • Gemeinsame Aufgaben
    - Mitarbeit in der Organisation fächerübergreifender Lehrformate
    - Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung von modernen Prüfungskonzepten
    - Mitarbeit bei didaktischen Trainings
    - begleitende Lehr- und Ausbildungsforschung
  • Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung auch an, für welche/s der Projekte Sie sich bewerben und welchen Stellenumfang Sie anstreben.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in einem einschlägigen Fach (Medizin, Gesundheitswissenschaften, Pädagogik, Psychologie, Naturwissenschaften oder einer bildungswissenschaftlich relevanten Disziplin)
  • Erfahrung in dem Projektgebiet / den Projektgebieten von Interesse
  • sicherer Umgang mit Office- und Statistikprogrammen zur Erstellung von Dokumentationen, Berichten, Publikationen und Präsentationen
  • hohe kommunikative und koordinative Fähigkeiten
  • Freude an der Arbeit und Kommunikation im Team und ein Blick für das Ganze, ohne das Detail zu vernachlässigen

Wir bieten:

  • eine qualifizierte Einarbeitung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr
  • Möglichkeiten der ortsflexiblen Arbeit
  • Weiterqualifizierungsmöglichkeiten in der Medizindidaktik

Weitergehende Informationen:

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch der sich bewerbenden Person (m/w/d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach § 3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr. Thorsten Schäfer, Tel.: +49234 32 24841
Dipl.-Soz.Wiss. Ute Köster, Tel.: +49234 32 27250

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 2366 bis zum 30.10.2023 per E-Mail an folgende Adresse: ute.koester@ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht