Image

Der Lehrstuhl für Soziologie der digitalen Transformation der Fakultät für Sozialwissenschaft sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die Dauer von 3 Jahren mit 39,83 Wochenstunden  (TVL E13)

Der Lehrstuhl befasst sich mich mit dem Wandel von Arbeit und Organisation im Kontext der Digitalisierung.

Der Aufgabenbereich des Stelleninhabers (m/w/d) umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre des Fachgebiets sowie in der Lehrstuhlorganisation. Ein Promotionsvorhaben im Rahmen des Forschungsschwerpunktes des Lehrstuhls ist erwünscht und wird ausdrücklich unterstützt.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 28.07.2022

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in einem empirischen Forschungsprojekt zur Digitalisierung und zum mobilen Arbeiten in einer öffentlichen Verwaltung
  • Mitarbeit an der Konzeption quantitativer und qualitativer Erhebungsinstrumente
  • Durchführung von Interviews und quantitativen Beschäftigtenbefragungen
  • Auswertung von Daten und Verfassen von Berichten
  • Koordination mit dem Projektpartner
  • Präsentation von Projektergebnissen
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes soziologisches oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium
  • Bei entsprechender Eignung werden auch Bewerber mit Abschlüssen aus Fachrichtungen mit fachlichem Bezug berücksichtigt (z. B. Politikwissenschaft, BWL)
  • Interesse an der Forschung im Bereich der Arbeits-, Technik- und Organisationssoziologie
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Englischkenntnisse
  • Erfahrungen mit wissenschaftlichen Forschungsprojekten
  • Sicherer Umgang mit Computern und Software (z. B. MS-Office, SPSS, MaxQDA u. a.)

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld
  • eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr
  • Möglichkeiten der ortsflexiblen Arbeit

Weitergehende Informationen:

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach § 3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr. Markus Hertwig, Tel.: +49234 32 27730 - sdt@rub.de

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 681 bis zum 28.07.2022 per E-Mail an folgende Adresse: sekretariatsdt@rub.de

Zurück zur Übersicht