Image

Der Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m,w,d) für die Dauer von 3 Jahren mit 39,83 Wochenstunden  (TV-L E13)

Die Aufgabenfelder des Lehrstuhls liegen in der Wasserversorgung, Abwasserableitung und Abwasserreinigung sowohl im nationalen als auch internationalen Rahmen. Im Bereich der Lehre ist der Lehrstuhl in den Studiengängen des Bau- und Umweltingenieurwesens tätig.

Das Verbundprojekt „Wärmespeicherung in Zechen des Ruhrgebiets (Winzer)“ unter der Projektleitung der Fraunhofer Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie, befasst sich mit der saisonalen Wärmespeicherung in einer grundwassererfüllten Steinkohlezeche in Bochum. An diesem weltweit einzigartigen Reallabor können standortbezogene Untersuchungen zu den Auswirkungen von ATES (Aquifer thermal energy storage) Systems auf die Grundwasserqualität, die hydrochemische und mikrobiologische, sowie grundwasserökolo-gische Beschaffenheit in den Deck- und Basisschichten des angrenzenden Grundwasserleiters als auch im Grubengebäude selbst unter in Situ Bedingungen erforscht werden.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 18.07.2022

Ihre Aufgaben:

  • Die selbstständige Bearbeitung des Forschungsprojektes: mikrobiologische und chemische Analytik, Literaturrecherche, Projektmanagement
  • Das Verfassen von Berichten und englischsprachigen Publikationen
  • Die Betreuung von studentischen Arbeiten
  • Die Mitwirkung an weiteren Drittmittelanträgen

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium (Letzteres mit Schwerpunkt Umweltingenieurwissen-schaften/Wasserwesen) an einer Universität oder Hochschule
  • Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich Molekularbiologie sowie Mikroskopie und den entsprechenden Analyseverfahren (u.a. Kultivierung, qPCR, Genbibliotheken, Fluoreszenzmikroskopie)
  • Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft, in einem international und interdisziplinär zusammengesetzten Team zu arbeiten

Wir bieten:

  • eine qualifizierte Einarbeitung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld
  • eine offene Arbeitsatmosphäre

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Frau Dr. Nettmann, Tel.: +49234 32 29856

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 689 bis zum 18.07.2022 per E-Mail an folgende Adresse: edith.nettmann@rub.de

Zurück zur Übersicht