Image

Der Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) mit einer projektbezogenen Befristung von 2 Jahren in Vollzeit mit 39,83 Wochenstunden  (TV-L E13)

Die Aufgabenfelder des Lehrstuhls liegen in der Wasserversorgung, Abwasserableitung und Abwasserreinigung sowohl im nationalen als auch internationalen Rahmen. Im Bereich der Lehre ist der Lehrstuhl in den Studiengängen des Bau- und Umweltingenieurwesens tätig.

Das zu besetzende Projekt befasst sich mit der Entwicklung eines digitalen Optimierungstools für Kläranlagen, das den Betreibern bei aktuellen und zukünftigen Herausforderungen einen effizienteren und ressourcenschonenden Betrieb ermöglicht.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 06.01.2023

Ihre Aufgaben:

  • Die selbstständige Bearbeitung des Forschungsprojektes
  • Erstellung von Simulationsmodellen und digitalen Zwillingen von Kläranlagen
  • Fachlich Begleitung bei Probenahmekampagnen auf Kläranlagen
  • Mitentwicklung einer Toolbox, um Messdaten sinnvoll zu ergänzen und zu überprüfen, Emissionen ins Gewässer zu minimieren und Treibhausgase zu reduzieren
  • Das Verfassen von Berichten und englischsprachigen Publikationen
  • Die Betreuung von studentischen Arbeiten

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium an einer Hochschule (TU/TH) in den Fachrichtungen Bau-, Umweltingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen oder vergleichbar
  • Wünschenswert sind Kenntnisse auf dem Gebiet der mathematischen Modellierung zur Beschreibung biochemischer Prozesse
  • Erfahrung mit Softwaretools zur systematischen Analyse großer Datensätze
  • Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft, in einem international und interdisziplinär zusammengesetzten Team zu arbeiten

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • eine qualifizierte Einarbeitung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtungen.

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch des Bewerbers (m,w,d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Frau Sandra Krieter, Tel.: +49234 32 23049

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1130 bis zum 06.01.2023 per E-Mail an folgende Adresse: siwawi@rub.de

Zurück zur Übersicht