Image

Die Abteilung für Humangenetik der Fakultät für Medizin sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt/ab dem 01.10.2022 befristet für 3 Jahre in Teilzeit (19,915 Std./Wo. = 50,00 % - E 13) eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, Doktorand/in (m/w/d)

Das Forschungsinteresse der Gruppe in der Abteilung für Humangenetik konzentriert sich auf die molekulare Regulierung der neuronalen Entwicklung und deren Störungen. Es wird eine Kombination von genomischen und proteomischen Ansätzen, fortgeschrittener Bildgebung, genetischer Manipulationstechniken in Mäusen und Gehirnorganoiden angewendet. Insbesondere sind wir daran interessiert, die molekularen Eigenschaften der evolutionär und klinisch wichtigen basalen Vorläuferzellen im Kortex von Säugetieren aufzuklären (Tuoc et al., 2013 Developmental Cell; Ulmke et al., 2021 Stem Cell Reports; Kerimoglu et al., 2021 Science Advances). Unsere aktuellen Projekte zielen darauf ab, die von uns identifizierten Gene, die spezifisch für basale Vorläuferzellen sind, zu charakterisieren und Protokolle für die Reprogrammierung basaler Vorläuferzellen aus anderen Zellquellen zur Behandlung von Hirnverletzungen und Schlaganfällen in Nagetiermodellen zu etablieren.

Der Doktorand / die Doktorandin ist innerhalb des Projektes „Molekulare Mechanismen in der Vorderhirnentwicklung und assozierte Erkrankungen“ für einen Teilaspekt in dieser Untersuchung verantwortlich.

Umfang: Vollzeit, Teilzeit,E13
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 15.08.2022

Ihre Aufgaben:

  • praktische Laborarbeit, molekular- zell- und neurobiologische Techniken, Arbeit mit Tierversuchsmodellen (Mäuse und Gehirnorganoide),
  • Planung und Auswertung von Experimenten, Schreiben von Artikeln, Lesen wissenschaftlicher Arbeiten, Vorbereitung von Vorträgen, Literatursuche,
  • Mitbetreuung von Bachelor-/Master-Studenten, Teilnahme an weiteren wissenschaftlichen Projekten.

Ihr Profil:

  • Abschluss eines MSc, Diploms oder gleichwertigen Abschlusses in Biologie oder Biochemie,
  • Erfahrung mit einigen der folgenden Methoden: Zell- und Gewebekultur (neuronale Zellen, Hirnorganoide) oder NGS-Techniken (ChIP-seq, ATAC-seq, HiC-seq) oder Analyse des Phänotyps von Mäusegehirnen (Immunozytochemie, Immunhistochemie, konfokale Mikroskopie),
  • fundierte Kenntnisse und Laborerfahrung in biochemischen und molekularbiologischen Techniken

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung,
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen,
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team,
  • ein dynamisches Umfeld,
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz.

Weitergehende Informationen:

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle. 

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach § 3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Herr Dr. Tran Tuoc, Tel.: +49234 32 25739
Herr Prof. Dr. Huu Phuc Nguyen, Tel.: +49234 32 23839

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 828 bis zum 15.08.2022 per E-Mail an folgende Adresse: tran.tuoc@rub.de

Zurück zur Übersicht