Image

Der Lehrstuhl "Social Neuroscience" der Fakultät für Psychologie sucht ab 01.04.2023 einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die Dauer von 3 Jahren mit 29,8725 Stunden pro Woche  (TV-L E13)

Der Lehrstuhl “Social Neuroscience” an der Fakultät für Psychologie beschäftigt sich mit der Untersuchung von neurobiologischen Mechanismen sozialer Prozesse beim Menschen.

Im Rahmen eines DFG-geförderten Drittmittelprojektes sollen interindividuelle Unterschiede in behavioralen, hormonellen, psychophysiologischen und neuralen Reaktionen auf positive soziale Interaktionen in einem standardisierten Paradigma untersucht werden. Insbesondere sollen langfristige Effekte von unterschiedlichen traumatischen Erfahrungen erforscht werden. Die Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum bietet ein hervorragendes wissenschaftliches Umfeld mit besten Kooperationsmöglichkeiten. Im Labor werden neben Hirnstimulationsverfahren (tDCS), psychophysiologischen und hormonellen Messungen, bildgebende Methoden (fNIRS und fMRI) eingesetzt um die neuralen Substrate sozialer Bindung sowie die Auswirkungen von Traumaerfahrungen zu untersuchen. Wir bieten eine intensive Betreuung bei der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) und die Möglichkeit zur Teilnahme an nationalen und internationalen Tagungen und Kongressen.

Umfang: Teilzeit
Dauer: befristet
Beginn: 01.04.2023
Bewerben bis: 03.01.2023

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung am Forschungsprojekt zu interindividuellen Reaktionsprofilen auf positive soziale Interaktion,
  • Durchführung von experimentellen Studien (Rekrutierung von Proband*innen, Datenerhebung und -analyse),
  • Vorstellung der Ergebnisse auf wissenschaftlichen Fachkonferenzen,
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in englischsprachigen Publikationen,
  • Mitbetreuung von Hilfskräften und Abschlussarbeiten.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium in Psychologie, Neurowissenschaften oder ähnlichen Fachrichtungen (Master, Diplom etc.),
  • hohes Engagement und die Befähigung zum selbständigen Arbeiten,
  • sehr gute Methoden- und Statistik-Kenntnisse,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse,
  • Interesse an einer wissenschaftlichen Karriere,
  • Kenntnisse in einer oder mehreren der relevanten Forschungsmethoden (fNIRS/fMRT, Psychophysiologie oder tDCS) sowie Programmierkenntnisse (Matlab, R, etc.) sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung,
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen,
  • ein dynamisches Umfeld,
  • faire und flexible Arbeitszeiten,
  • sonstige Sozialleistungen nach dem TV-L.

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtungen.

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch des Bewerbers (m,w,d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Herr Prof. Dr. Dirk Scheele, Tel.: +49234 32 28696

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1296 bis zum 03.01.2023 per E-Mail an folgende Adresse: socialneuroscience@rub.de

Zurück zur Übersicht