Image

Das Geographische Institut der Fakultät für Geowissenschaften sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) bis zum 30.06.2023 mit 27,881 Wochenstunden  (TVL E13)

Am Geographischen Institut der Fakultät für Geowissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum in der Arbeitsgruppe „Mobilität und Demographischer Wandel“ ist im Rahmen eines Projekts „Analyse von Protestbewegungen aus dem Bereich Energie und Klimaschutz und deren Einfluss auf die Entwicklung gesellschaftlicher Akzeptanz innovativer Technologiepfade im Kontext industrieller Dekarbonisierungsstrategien in Nordrhein-Westfalen“ (kurz Protanz.NRW) nächstmöglich die Stelle einer/ eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) - Entgeltgruppe 13 TV-L, 70% der regulären Wochenstunden - befristet bis zum 30.06.2023 zu besetzen. Er (m/w/d) soll im Forschungsvorhaben Protanz NRW mitarbeiten.

Umfang: Teilzeit 
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 15.08.2022

Ihre Aufgaben:

  • Empirische Analyse von Protestbewegungen im Umfeld der Klimaschutzpolitik und der Energiewende
  • Durchführung von ethnografischen Methoden (z. B. Teilnehmende Beobachtung, (narrative) Interviews, Dokumentenanalyse) von Protestbewegungen
  • Vorstellung und Veröffentlichung von Projektergebnissen auf Fachtagungen und in Fachzeitschriften
  • Begeisterung für neue Kooperationsmöglichkeiten

Ihr Profil:

  • Masterabschluss der Geographie, Soziologie, Politikwissenschaft oder verwandte Fachrichtungen
  • Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten, insbesondere qualitativer Sozialforschung
  • Idealerweise Kenntnisse von ethnographischer Arbeit und/oder Interviewtechniken
  • Kenntnisse im Kontext von Nachhaltigkeitsthemen (Energiewende, Klimaschutz)
  • Team-/Kommunikationsfähigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld
  • eine offene Arbeitsatmosphäre
  • Bezahlung und sonstige Sozialleistungen nach TV-L

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr. Andreas Farwick, Tel.: +49234 32 23356

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 880 bis zum 15.08.2022 per E-Mail an folgende Adresse: Andreas.Farwick@ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht