Image

Der Lehrstuhl für Physikalische Chemie II der Fakultät für Chemie und Biochemie sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter/Doktoranden (m/w/d) für die Dauer von 3 Jahren mit 19,915 Wochenstunden  (TVL E12/13)

Das Kruss-Labor nutzt Mikroskopie/Spektroskopie, um Nanomaterialien und ihre weichen Grenzflächen zu verstehen. Die gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen es uns, leistungsfähige Biosensoren und Bildgebungsinstrumente für die Untersuchung komplexer chemischer und biologischer Systeme zu entwickeln.

Die Arbeit soll sich mit künstlichen Antikörpern aus DNA/Nanomaterial Hybriden befassen.

Umfang: Teilzeit 
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 28.02.2023

Ihre Aufgaben:

  • Es soll untersucht werden, wie Biopolymere auf Oberflächen von Nanomaterialien neuartige Strukturen bilden und Biomoleküle binden können. Ein Fokus soll dabei auf neuen Konzepten und Methoden liegen mit denen Selektivität und Kinetik einerseits untersucht und andererseits gezielt verändert werden können. Dazu soll beispielsweise DNA auf Kohlenstoffnanoröhren angebunden und Muster einprogrammiert werden. Das langfristige Ziel sind künstliche Antikörper sowie Biosensoren für die biomedizinische Diagnostik.

Ihr Profil:

  • kürzlich oder demnächst erfolgreich abgeschlossenen Studium (M. Sc.) der Chemie, Biochemie oder ähnlichen Studiengängen
  • Interesse an der biophysikalischen Chemie von Biomolekülen, nanoskaligen Materialien und Mikroskopie.
  • sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Biochemie, DANN/Peptid-Chemie, Nanomaterialien oder Mikroskopie/Spektroskopie
  • sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team
  • ein freundliches und kollegiales Umfeld
  • eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch des Bewerbers (m,w,d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Prof. Dr. Sebastian Kruss, Tel.: +49234 32 29946

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 1462 bis zum 28.02.2023 per E-Mail an folgende Adresse: sebastian.kruss@ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht