Image

Der Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz für integrierte Materialwissenschaft der Fakultät für Maschinenbau sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Wiss. Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Dauer von 2 Jahren mit 39,83 Wochenstunden  (TV-L E13)

Der Lehrstuhl befasst sich mit der Entwicklung und Anwendung von Methoden der künstlichen Intelligenz zum Design und Verständnis von Materialien. Er befindet sich an der Schnittstelle mehrerer Wissensgebiete wie Ingenieurwissenschaften, Physik, Chemie und Informatik.

Als Wiss. Mitarbeiter*in (m/w/d) beschäftigen Sie sich mit der Entwicklung eines Berechnungsrahmens für die Entdeckung neuer Supraleiter in der großen Datenbank „alexandria“.

Umfang: Vollzeit
Dauer: befristet
Beginn: nächstmöglich
Bewerben bis: 24.06.2024

Ihre Aufgaben:

  • Implementierung quantengeometrischer Größen in DFT-Codes, die für Sucher mit hohem Durchsatz geeignet sind.
  • Entwurf und Implementierung von Hochdurchsatz-Suchen nach neuen Supraleitern, unterstützt durch Erkenntnisse der Quantengeometrie.
  • Zusammenarbeit mit den am Projekt SuperC-2033 beteiligten Gruppen.
  • Teilnahme an SuperC-2033-Veranstaltungen.
  • Verfassen wissenschaftlicher Artikel und Präsentation von Forschungsergebnissen auf Konferenzen und Workshops.
  • Mitwirkung an der Betreuung und Ausbildung von Bachelor-, Master- und Doktorandenstudierenden.
  • Mitwirkung an der Ausarbeitung von Förderanträgen.

Ihr Profil:

  • Zum Zeitpunkt der Einstellung Besitz eines Doktortitels in Physik, theoretischer Chemie, rechnergestützter Materialwissenschaft oder verwandten Gebieten.
  • Fortgeschrittene Programmierkenntnisse (vorzugsweise in Python).
  • Erfahrung in der Arbeit mit großen DFT-Codes auf der Grundlage von ebenen Wellen.
  • Solide Kenntnisse der Quantenmechanik und der theoretischen Festkörperphysik.
  • Bereitschaft und Enthusiasmus zur Zusammenarbeit mit den anderen Teammitgliedern und mit experimentellen Mitarbeiter*innen.
  • Wir werden neugierige und kreative junge Forschende (m/w/d) bevorzugen, die eine starke Motivation haben, die Richtung des Projekts mitzugestalten.

Wir bieten:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team
  • eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr

Weitergehende Informationen:

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

In Auswahlgesprächen besteht auf Wunsch der sich bewerbenden Person (m/w/d) die Möglichkeit der Beteiligung des Personalrats. https://www.wpr.ruhr-uni-bochum.de/

Informationen zum TV-L finden Sie unter: https://oeffentlicher-dienst.info/

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit.


Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:

Miguel Marques, Tel.: +49234 32 26370

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall bzw. sonstige Bewerbungskosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der ANR 3391 bis zum 24.06.2024 per E-Mail an folgende Adresse: miguel.marques@rub.de

Zurück zur Übersicht